„Der Tod beendet zwar ein Leben, 
  nicht aber die Beziehung zu einem Menschen.“


Für Menschen, die nicht an eine höhere Macht glauben
oder sich von der „Amtskirche“ abgewandt haben, gibt es alternativ-weltliche Trauerformen mit Besinnung, Bildern
und Symbolen über die Vergänglichkeit des Menschen.
Unterstützt wird dieses Innehalten und Sich-verabschieden neben Musik und Stille mit literarischen und philosophischen Texten.

Letztlich geht es um einen würdevollen Abschied des Verstorbenen mit Betrachtung seines Lebens sowie um
Trost und Zuversicht für die Hinterbliebenen.


Bei der Trauerfeier können auch religiös-spirituelle Anteile
mit einfließen. Dieses u.a. wird beim vorbereitenden Trauergespräch mit den Angehörigen abgeklärt.

Selbstverständlich stehe ich Ihnen auch als Trauerredner
bei Friedwaldbestattungen zur Verfügung.